Roadshow2018a

Sehr geehrte Geschäftspartner/innen,

wir würden uns freuen, wenn wir Sie

am                      Donnerstag, 11.10.2018 in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr

bei uns               Donauschwabenstraße 24, 90552 Röthenbach

zur                      +GF+ Roadshow 2018                                                                       begrüßen könnten.

Roadshow2018cDer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr im COOL-FIT-System – vorisoliertes Rohrleitungssystem mit Produktlösungen aus PE, PVC-U, Messtechnik und Brandschutzlösungen. Es erwarten Sie dazu der +GF+ Trailer mit verschiedenen Exponaten, eine Demotheke und weiteres Mustermaterial.

Außerdem werden wir Ihnen verschiedene Schweißgeräte aus unserem Mietpool vorstellen und stehen Ihnen für Fragen rund um das Thema Kunststoff-Rohrleitungssysteme und -Halbzeuge gerne zur Verfügung.

Auch für das leibliche Wohl ist mit Getränken und einen kleinen Imbiss bestens gesorgt.

 

Über Ihre Rückmeldung, ob Sie kommen können würden wir uns bis 05.10.2018 freuen. Bitte verwenden Sie hierzu das nachfolgende PDF-Formular und senden dieses an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder als Fax an die +49 (0)911 / 953329-9.

Roadshow2018b

2018 MANweb04Um Sie auch künftig wie gewohnt beliefern zu können, haben wir nach über neun Jahren unseren LKW Renault Midlum in den wohlverdienten Ruhestand gesandt und dafür einen neuen MAN TGL in Dienst genommen. Dieser ist ab sofort für Sie im Einsatz.

Natürlich aben wir bei dieser Investition auch an unsere Fahrer gedacht. Damit das be- und entladen einfacher zu händeln ist, wurde der Aufbau mit Schiebeplanen ausgestattet. Hierbei lassen sich die Seitenplanen nach vorne über das Führerhaus wie eine Gardine aufziehen. Somit besitzt das Fahrzeug ein lichte Ladelänge von 6,10 m. Selbstverständlich ist auch das neue Fahrzeug wieder mit einer Ladebordwand ausgestattet.

 
Wir hoffen an dieser Stelle, dass dieses Fahrzeug ebenso unfallfrei unterwegs sein wird.

2018 MANweb02  2018 MANweb05

359686neuDie Firma +GF+ Georg Fischer hat im Bereich der PVDF- und PVDF-HP-Endkappen sein Sortiment erweitert und im bestehenden Sortiment eine Formänderung vorgenommen.
Durch diese Maßnahme konnten Produktionsprozesse optimiert und die Preise gesenkt werden.

So wurden neu ins Lieferprogramm aufgenommen Endkappen aus PVDF (SYGEF Standard) Da 20-225 mm SDR 21 / PN 16 in gespritzter Ausführung (Form A) und Da 90-225 mm SDR 33 / PN 10 in mechanisch bearbeiteter Ausführung inklusive Hobelmarkierung (Form B).

Die Endkappen aus PVDF-HP (SYGEF Plus) wurden in ihrer Bauform geändert. Diese entsprechen nun der Form der PVDF-Kappen: Da 20-225 mm SDR 21 / PN 16 in gespritzter Ausführung (Form A) und Da 90-225 mm SDR 33 / PN 10 in mechanisch bearbeiteter Ausführung inklusive Hobelmarkierung (Form B).

359686neuA359686neuB

Ihre Vorteile:

  • Preisreduzierung
  • kurze Einbaulänge durch kompaktes Industriedesign
  • Möglichkeit der Korrektur (zweimalige IR-Schweißung möglich) durch optimierte Stutzenlänge
  • sichere Handhabung beim Hoblen/Schweißen durch spezielle Hobelmarkierung
  • flexibler Einsatz als Installationsfitting mittels Gewinde (optional)
  • weltweit einheitliches Design

Durch die Maßnahme ergeben sich zum Teil neue Artikelnummern und veränderte Baulängen. In den nachfolgenden Tabellen sind die Veränderungen gegeüber gestellt:

359686PVDF Mase359686PVDFHP Mase

Für weitere Informationen steht Ihnen das Rosinsky-Team jederzeit gerne zur Verfügung.

+GF+ Georg Fischer hat bei den Bögen 90° zum Stumpfschweißen in den Dimensionen Da 75, 90 und 110 mm das Design geändert. Im Folgenden betrifft dieses:

  • ecoFit PE 100: Da 75 - 110 mm   SDR11 und SDR 17
  • PROEF Standard (PP-H): Da 75 - 110 mm   SDR11 und SDR 17,6
  • PROGEF Plus (PP-H gereinigt): Da 75 - 110 mm   SDR 11
  • PROGEF natural (PP-R natur): Da 75 - 110 mm   SDR17,6

Neben einer optimierten Stutzenlänge fällt nun das Einspannen in die Schweißmaschine durch die zylindrischen Spannflächen einfacher. Natürlich sind die geänderten Bogen mit allen gängigen Stumpfschweiß- und IR-Schweißmaschinen (bei PROGEF natural auch WNF-Schweißmaschinen) zu verschweißen. Weiter fällt das kompaktere Baumaß durch einen kleineren Radius R auf. Durch die neuen Win201807 GFBogenkelmarkierungen (alle 45°) können die Bogen auch leichter ausgerichtet werden.

Neben baulichen Veränderungen erhalten alle neuen Bogen auch eine neue +GF+ Artikelnummer. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Änderungen auf einen Blick.

 

 

201807 GFBogen Daten

Bitte beachten Sie, dass es in der Umstellungsphase zu Mischlieferungen (Alt-Neu) kommen kann. Wir sind allerdings bemüht, Sie nach Verfügbarkeit mit der aktuellen Version zu beliefern.

Go to top