2018 MANweb04Um Sie auch künftig wie gewohnt beliefern zu können, haben wir nach über neun Jahren unseren LKW Renault Midlum in den wohlverdienten Ruhestand gesandt und dafür einen neuen MAN TGL in Dienst genommen. Dieser ist ab sofort für Sie im Einsatz.

Natürlich aben wir bei dieser Investition auch an unsere Fahrer gedacht. Damit das be- und entladen einfacher zu händeln ist, wurde der Aufbau mit Schiebeplanen ausgestattet. Hierbei lassen sich die Seitenplanen nach vorne über das Führerhaus wie eine Gardine aufziehen. Somit besitzt das Fahrzeug ein lichte Ladelänge von 6,10 m. Selbstverständlich ist auch das neue Fahrzeug wieder mit einer Ladebordwand ausgestattet.

 
Wir hoffen an dieser Stelle, dass dieses Fahrzeug ebenso unfallfrei unterwegs sein wird.

2018 MANweb02  2018 MANweb05

359686neuDie Firma +GF+ Georg Fischer hat im Bereich der PVDF- und PVDF-HP-Endkappen sein Sortiment erweitert und im bestehenden Sortiment eine Formänderung vorgenommen.
Durch diese Maßnahme konnten Produktionsprozesse optimiert und die Preise gesenkt werden.

So wurden neu ins Lieferprogramm aufgenommen Endkappen aus PVDF (SYGEF Standard) Da 20-225 mm SDR 21 / PN 16 in gespritzter Ausführung (Form A) und Da 90-225 mm SDR 33 / PN 10 in mechanisch bearbeiteter Ausführung inklusive Hobelmarkierung (Form B).

Die Endkappen aus PVDF-HP (SYGEF Plus) wurden in ihrer Bauform geändert. Diese entsprechen nun der Form der PVDF-Kappen: Da 20-225 mm SDR 21 / PN 16 in gespritzter Ausführung (Form A) und Da 90-225 mm SDR 33 / PN 10 in mechanisch bearbeiteter Ausführung inklusive Hobelmarkierung (Form B).

359686neuA359686neuB

Ihre Vorteile:

  • Preisreduzierung
  • kurze Einbaulänge durch kompaktes Industriedesign
  • Möglichkeit der Korrektur (zweimalige IR-Schweißung möglich) durch optimierte Stutzenlänge
  • sichere Handhabung beim Hoblen/Schweißen durch spezielle Hobelmarkierung
  • flexibler Einsatz als Installationsfitting mittels Gewinde (optional)
  • weltweit einheitliches Design

Durch die Maßnahme ergeben sich zum Teil neue Artikelnummern und veränderte Baulängen. In den nachfolgenden Tabellen sind die Veränderungen gegeüber gestellt:

359686PVDF Mase359686PVDFHP Mase

Für weitere Informationen steht Ihnen das Rosinsky-Team jederzeit gerne zur Verfügung.

+GF+ Georg Fischer hat bei den Bögen 90° zum Stumpfschweißen in den Dimensionen Da 75, 90 und 110 mm das Design geändert. Im Folgenden betrifft dieses:

  • ecoFit PE 100: Da 75 - 110 mm   SDR11 und SDR 17
  • PROEF Standard (PP-H): Da 75 - 110 mm   SDR11 und SDR 17,6
  • PROGEF Plus (PP-H gereinigt): Da 75 - 110 mm   SDR 11
  • PROGEF natural (PP-R natur): Da 75 - 110 mm   SDR17,6

Neben einer optimierten Stutzenlänge fällt nun das Einspannen in die Schweißmaschine durch die zylindrischen Spannflächen einfacher. Natürlich sind die geänderten Bogen mit allen gängigen Stumpfschweiß- und IR-Schweißmaschinen (bei PROGEF natural auch WNF-Schweißmaschinen) zu verschweißen. Weiter fällt das kompaktere Baumaß durch einen kleineren Radius R auf. Durch die neuen Win201807 GFBogenkelmarkierungen (alle 45°) können die Bogen auch leichter ausgerichtet werden.

Neben baulichen Veränderungen erhalten alle neuen Bogen auch eine neue +GF+ Artikelnummer. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Änderungen auf einen Blick.

 

 

201807 GFBogen Daten

Bitte beachten Sie, dass es in der Umstellungsphase zu Mischlieferungen (Alt-Neu) kommen kann. Wir sind allerdings bemüht, Sie nach Verfügbarkeit mit der aktuellen Version zu beliefern.

IM160 6Ab sofort steht Ihnen in unserem Mietpool eine Stumpfschweißmaschine vom Typ IM 160 zur Verfügung.

Diese industrielle Stumpfschweißmaschine kann für die Verschweißung der Werkstoffe PB, PE, PP und PVDF eingesetzt werden. Durch ihre kompakte und stabile Bauweise kann die Maschine sowohl in der Werkstatt als auch auf der Baustelle eingesetzt werden und deckt den Dimensionsbereich von Da 32 – 160 mm ab.

Die IM 160 kommt in einer Transportkiste, die gleichzeitig als Werkbank dient zu Ihnen. Darin enthalten ist ebenso eine Schublade, die zur Aufbewahrung der Spanneinsätze, dem nötigen Werkzeug, der Dokumentation und einer Zeituhr zur Erfassung der Schweißzeit.

Die Schweißmaschine selbst besteht aus einem verwindungssteifen Maschinenbett, einem Handrad zur Bewegung des Maschinenschlittens, mittels dem durch Federkraftübertragung die exakten Schweißdrücke aufgebaut werden können. Zur Vorbereitung der Schweißnaht dient eine ausschwenkbare Hobeleinheit mit optimierter Schneidegeometrie. Für Schweißung selbst verfügt die IM 160 über ein elektronisch geregeltes, PTFE-beschichtetes Heizelement mit einer Temperaturgenauigkeit von +/- 4°C über die gesamte Nutzfläche.

Bei Bedarf sprechen Sie gerne unser Team bezüglich der Mietkonditionen und Verfügbarkeit an. Ebenso bieten wir Ihnen neben den Maschinen und Geräten aus unserem eigenen Mietpool zahlreiche Schweißmaschinen von Herstellern wie +GF+ Georg Fischer, FRANK oder SIMONA an.

Go to top